Category Archives: Blog

Hilfe für die Winzer von der Ahr

nach den Fluten welche unsere Kollegen an der Ahr mit voller Wucht getroffen haben, wurden schnell Hilfeleistungen angeboten und auf die Beine gestellt.
Vor allem Winzer von Nahe, Pfalz und Mosel waren schnell bei Stelle und sind bis heute dort in den Weinbergen unterwegs um die kommende Ernte zu sichern.
Es gab zahlreiche Aufrufe zur Hilfe, einige sind hier nachzulesen.
https://www.unfiltriert.de/winzer-helfen-winzer/https://www.unfiltriert.de/winzer-helfen-winzer/

Jeder will gerne helfen, so hat auch schnell Kollege Dirk Würtz reagiert und die Aktion SolidAHRität auf die Beine gestellt, und die Resonanz war überwältigend.

Die Idee war einfach und schon bei einigen Aktionen über die Facebookgruppe Hauptsache Wein eingeübt, Winzer und Händler spenden Wein, dieser wird dann zugunsten der Hilfesuchenenden versteigert oder verkauft.
Hier gab es nun einen Aufruf an Kollegen sie mögen doch bitte Wein spenden, idealerweise mindestens 60 Flaschen, diese werden dann verpackt und als gemischte Überraschungspakete versendet.

Seit dem änderte sich der Tagesablauf auf dem Weingut St. Antony dramatisch, denn der stetige Fluss ankommender Weine wollte einfach nicht mehr enden. Gleichzeitig wurden die 6er Pakete gepackt und zum Verkauf angeboten, nach 48 Stunden waren dann 10000 Pakete verkauft ….
Das ist ein riesieger logistischer Aufwand, somit war klar, Umzug in die ehemalige Halle von Kümmerling in Bodenheim bei Mainz um die eingehenden Weine und die ausgehenden Weinpakete besser abwickeln zu können, denn es werden noch mehrere 10000 Pakete folgen.

Da ich es körperlich kaum schaffe den Kollegen an der Ahr im Weinberg eine Hilfe zu sein, war klar ich geh wenigstens zum #solidAHRität Pakete packen, über meine Fachgruppe Weinbau & Kellerwirtschaft wurden ohnehin alle Aufrufe geteilt, so konnte ich damit wenigstens einen kleinen Beitrag tätigen.

Also packen, den Job beherrsche ich tadellos, 30 Jahre Weinlager, Weinversand, Großaufträge packen, alles habe ich bis dahin gemacht, und dennoch, das war eine völlig neue Erfahrung für mich.

3 Tage lang Pakete packen, 6er und 12er, Pause nur zum Mittagessen, richtige Maloche, packen ohne unterlass, gut strukturiert an einer Packstraße. Die einen falten Kartons, die nächsten kleben Kartons, dann Versandhülsen auffalten, in die Kartons einlegen, dann weiterschieben dort werden die Kartons befüllt, immer im Blick haben möglichst abwechslungsreiche Kartons zu packen, möglichst unterschiedliche Sorten und unterschiedliche Herkünfte. Dann das love&hope Kärtchen einlegen, dann verschließen, dann Versandetikett drauf und schließlich in die DHL Rollcontainer einräumen.

Das alles gleichzeitig mit jeweils 60 – 80 Personen das Team von St. Antony hat die Maschine über alle Tage am laufen gehalten, Respekt, kein einziges Mal kam es zum Stillstand weil etwas fehlte oder es Stau gab.

Zur Allgemeinen Abwechslung gab es natürlich auch Besuch, am ersten Tag von Frau Klöckner die wirklich hart mitarbeitet und natürlich wußte wie Weinkartons gepackt werden, sie hatte Heimspiel als Winzerin. Die anwesenden Presseteams machen Fotos und Filme aus allen Winkeln, und hey, klar war das Pressetermin von Frau Klöckner, aber jede Hilfe ist willkommen, denn es müssen noch 1000ende Pakete verkauft werden!!!

An Tag 2 dann, kam Ministerpräsidentin Malu Dreyer, sie hatte auch Heimspiel und vor allem ist sie nicht im Wahlkampf. Das Presseaufgebot war angenehm klein und der Besuch führte wie bei Frau Klöckner nicht zu Unterbrechungen. Auch hier, alles was hilft #solidAHRität Pakete zu verkaufen ist willkommen.

An Tag 3, Samstag kam dann die Nachricht von Dirk Würtz, Abfallcontainer sind voll, DHL Rollcontainer sind voll, Kartonagen gehen zur Neige, es gibt keinen 4. Packtag weil wir alles an den 3 Tagen weggerockt haben.

Habt ihr schon mal 5000 oder 6000 Pakete gepackt an einem Tag?
Nein? Gut so, ich kann jetzt zumindest sagen ich war dabei, ich kann euch sagen ich war auch entsprechend platt, ich war saufroh den Sonntag frei zu haben und mir Mainz anschauen zu können! Das lohnt sich übrigens sehr!!

Also, bitte helft mit, spendet 65,- Euro und ihr bekommt dafür 6 Flaschen Wein geschenkt!! Wo bitte sonst gibt es denn wo etwas?
Ich kann euch sagen, es waren wirklich fantastische Weine dabei, es ist herrausragend zu sehen wieviel und was unsere Winzerkollegen gespendet haben, kaum einer redet darüber, so kamen weit über 150000 Flaschen Wein zusammen, zum Teil mit überragender Qualität.
Danke allen Spendern, Danke allen Verpackern und Organisatoren und vor allem Danke an ALLE Käufer der Pakete, die gibt es übrigens hier zu bestellen, macht bitte reichlich Gebrauch davon!!

Einfach in den Rettungsring klicken zum bestellen!
!!!Danke!!!

Interessante Links zum Thema:
Facebook Hauptsache Wein | Facebook Weinbau & Kellerwirtschaft | Übersicht bisherige Hilfsangebote | Spenden und Wein dafür bekommen

Leave a Comment

Filed under Blog

Imker & Winzer

Wenn Weinreben und Bienen nebeneinander stehen, lohnt es sich einmal genauer hinzuschauen und die Produkte zu verkosten

wine tasting ©Maksim Shebeko - Depositphotos

Für die einen Winzer sind die Bienen einfach nur Hobby, für andere Winzer sind die Bienen Bestandteil ihrer Betriebsphilosophie, wie bei den biologisch dynamisch arbeitenden Weingütern. Andere wieder betreiben neben dem Weinbau eine profesionelle Imkerei, die dann auch wirtschaflich für den Betrieb von Bedeutung ist. Einige Kollegen setzen Bienen im Weinberg ein, weil sie der Überzeugung sind, die Bienen tragen einen Teil zur Gesundheit der Trauben bei.

Aus welchem Grund auch immer die Bienen im Weinberg stehen, es ist spannend und es gibt viel zu erzählen über imkernde Winzer und deren Weine.
Ich habe eine wunderbare Weinprobe zusammengestellt die uns durch viele Weinregionen im In- und Ausland führt.

Selber bin ich Kleinimker und somit kenne ich beide Welten, die der Imker und die der Weinproduzenten. Mit dieser Weinprobe bringe ich sie beide erstmals zusammen an einen Tisch, vielleicht sogar den Ihren?

Mein Angebot z.B. für Imkervereine:

  • Dauer 2 – 3 Stunden
  • 8 Weine werden verkostet
  • Sie besorgen bitte Weingläser, Wasser und Brot ( je nach Standort kann es auch von mir mitgebracht werden)
  • Kosten bis 30 Personen pauschal € 600,00, ab 30 Personen € 20 je Teilnehmer
  • Je nach Standort fallen Fahrt-, und Übernachtungskosten an
  • Auf Wunsch zusätzlich Sektempfang

Diese Weinprobe hat keinen Seminarcharakter, sondern ist unterhaltend und locker. Gerne gehe ich auch auf Ihre speziellen Wünsche ein. Es gibt viele Anlässe in deren Rahmen eine Weinprobe bestens passt, z.B. als Abschluss von Seminartagen, Schulungen oder im Rahmen anderer Veranstaltungen und Feierlichkeiten wie Jubiläen und Geburtstage. Je nach Anlass kann die Weinverkostung entsprechend feierlich gestaltet werden

Leave a Comment

Filed under Blog, Weinprobe

Kundenreaktionen zum Weinsensorik Seminar

Unter dem Stichwort Kundenreaktionen möchte ich ab und zu Reaktionen zu meinen Weinproben und Seminaren veröffentlichen.

Hier einige Stimmen zum letzten Weinsensorik Seminar im Rahmen der VHS Donaueschingen mit 16 Teilnehmern:

Der Dozent war sehr geduldig und hat sehr gut
erklärt

sehr interessant, kurzweilig, harmonisch und lecker

Lockeres, lehrreiches Programm

Der Kurs fand in einer sehr netten Atmosphäre
statt, war sehr abwechslungsreich

Sehr ausführlich & immer sehr ausführliche
Erklärung auf Antworten (+ immer genug trinken)

Perfekt

Auf einer Skala von 1 – 5 wurde mein Seminar und meine fachliche Kompetenz jeweils mit “sehr gut” bewertet! Da kann ich mich nicht beschweren, es hat aber auch wirklich Spass gemacht und ich freue mich auf eminen nächstes Seminar in Donaueschingen, dann geht es um Wein & Käse

Zur Anmeldung Wein und Käse in der VHS Donaueschingen

Leave a Comment

Filed under Blog, Kundenreaktionen

Industrielle und handwerkliche Weinbereitung im Vergleich | Geschmackserlebnis | Markt des guten Geschmacks 2016

Ach in diesem Jahr durfte ich ein Geschmackserlebnis auf der Slow Food Messe Markt des guten Geschmacks anbieten.

Knapp 20 Personen interssierten sich meinen Vortrag “Industrielle und handwerkliche Weinbereitung im Vergleich”

In diesem einstündigen Vortrag mit Weinprobe versuchte ich anhand einiger Schlagworte eine Trennlinie zwischen Industrieller und handwerklicher Weinbereitung zu ziehen. Wie sich gezeigt hat ist dies allerdings nicht gerade einfach, gehen die Ansichten z.B. darüber ob eine Traubenerntemaschine ein Merkmal für Industrie ist oder nicht, doch weit auseinander!

Gleiches gilt für die Betriebsgröße. Ein großer Betrieb steht nicht automatisch für Massenproduktion, wie ich am Beispiel einer Genossenschaft aufzeigen konnte, also taugt auch dieses Merkmal nicht generell für eine Einteilung da auch hier die Grenzen fliiessend sind.

Was am Ende bleibt ist die wichtige Erkenntniss das jeder Teilnehmer für sich selbst festlegen muß was er will und dann auch beim Weineinkauf entsprechend danach handelt. Wer sich einen Weinbau wünscht ohne den Einsatz von Glyphosat dem bleibt am Weinregal lediglich der Biowein, oder der Direkteinkauf beim Winzer, dort kann man in die Weinberge gehen und die Produzenten fragen.

Die vorgestellten Weine:

  1. Gallo Chardonnay – Bezugsquelle REWE
  2. 2014 Sauvignon blanc trocken – Bezugsquelle Weingut Clauer
  3. Lemberger trocken Weingärtner Cleebronn-Güglingen – Bezugsquelle dierkt ab Genossenschaft
  4. 2014 Blaufränkisch Claus Preisinger – Bezugsquelle Vin Vivants – Derzeit leider ausverkauft

1 Comment

Filed under Blog, Slow Food

Industrielle & handwerkliche Weinproduktion im Vergleich

Die Weinregale in den Supermärkten und bei den Weinhändlern sind prall gefüllt. Die Werbung erzählt uns Geschichten die wir nur zu gerne glauben wollen. So wird in der Vermarktung bei einer der weltweit größen Weinkellerei einfach vom Famileinbetrieb gesprochen und schon scheint für uns Verbraucher die Welt in Ordnung.

Darum stellen wir uns einmal die Frage: Kann man den Unterschied zwischen einem handwerklich und industriell hergestellten Wein schmecken?

Wie wirkt sich die industrielle Produktion auf den Geschmack aus und was genau sind die Merkmale der einzelnen Produktionsarten? Dazu werden wir an 4 Weinen exemplarisch versuchen aufzuzeigen wie sie geschmacklich von ihrer Produktionsart geprägt sind.

Markt des guten Geschmacks 2016

Diese Veranstaltung findet erstmals statt als Geschmackserlebniss am 1. April 2016 auf dem Slow Food Markt des guten Geschmacks in Stuttgart und als ausführliches Seminar in der Volkshochschule in Friedrichshafen am 6. April 2016

Markt des guten Geschmacks 2016

 

Leave a Comment

Filed under Blog

Basiskurs: Die Kunst des Degustierens

basiskurs_degustieren_2Alles was Sie schon immer über Wein wissen wollten – kompakt verpackt und lebendig vermittelt: Thomas Lippert, Kellermeister und Kursleiter lüftet in diesem Basiskurs die wichtigsten Geheimnisse der Weinwelt und des Degustierens.

Was und wer steckt hinter Delinat? Worin unterscheiden sich biologischer und konventioneller Weinbau? Worauf kommt es beim Degustieren an? Ein erster, theoretischer Teil gibt kompetente Antworten auf solche Fragen.

Der praktische Teil beginnt mit einem Parcours durch zehn verschiedene Aromen, die beim Weindegustieren eine wichtige Rolle spielen. Als Höhepunkt wartet eine Entdeckungsreise ins Aromen- und Geschmacksspektrum von acht verschiedenen Bioweinen.

Anmeldung
Die Teilnehmerzahl pro Kursabend ist auf 20 Personen beschränkt. Melden Sie sich also rasch an!

Die Anmeldung erfolgt per Telefon 07621 – 167750 oder über die folgenden Links auf der Webseite von Delinat:

Im Preis von 65 Euro (Delinat-Kunden bezahlen 50 Euro) sind Kurs, Weine, Wasser, Brot, Kursunterlagen sowie das Buch «Weine degustieren» von Kurt Gibel inbegriffen. Sie erhalten bei Anmeldung automatisch eine Rechnung.

Leave a Comment

Filed under Blog, Weinseminar

Mein Geschmackserlebnis für die Slow Food Messe des Guten Geschmacks 2015

Ich freue mich ganz besonders in diesem Jahr auf der Slow Food Messe eines der Geschmackserlebnisse gestalten zu dürfen.

Markt des Guten Geschmacks 2015

Am Samstag den 11. April 16:30 Uhr – 17:30 Uhr im Restaurant am Wasser, Eintritt 12,– Euro

Ein Blick in den Schrank des Kellermeisters: Weinbehandlungsmittel

Geschmackserlebebnis 2015Was hat Wein mit Ei und Fisch zu tun?
Was hat Schwefel im Wein verloren und wie kommt Holzgeschmack in den Wein?

Diese und viele andere interessante Fragen, werden in diesem Geschmackserlebnis beantwortet. Kommen Sie mit auf eine Exkursion in die Welt der Kellermeister. Erfahren und probieren Sie selbst, wie und mit welchen Mitteln die Weinmacher arbeiten.

An Ort und Stelle zeigt Ihnen Kellermeister Thomas Lippert die Entsäuerung von Wein, gärende Hefen, die Schönung und Süßung von Wein. In Vorher-Nachher-Verkostungen schmecken, riechen und lernen Sie, wie Weinbehandlungsmittel wirken.

Buchung und weitere Informationen finden sich direkt auf der Webseite der Messe Stuttgart – Slow Food Markt des Guten Geschmacks

Ich freue mich auf euch!!

 

Leave a Comment

Filed under Blog, Slow Food, Weinseminar

ProWein 2015 – Mein Rückblick

Im Grunde geht es mir jedes Jahr gleich wenn ich auf die ProWein zurückblicke, ich habe jedesmal das Gefühl sehr viel verpasst zu haben. Blicke ich in die Welt der Weinblogger oder auf den Twitterstream #ProWein und die dort vielfältigen Verkostungsnotizen und Tipps kann einem das Gefühl “Etwas verpasst zu haben” schon beschleichen.

Bild ProWein 2015

ProWein 2015

Ich selber war an 2 Tagen in Düsseldorf auf der ProWein unterwegs, hauptsächlich in den Hallen 12 und 13 wo sich die meisten Deutschen Aussteller tummelten. Mein Fazit zur Messe fällt positiv aus, wie in den Jahren zuvor gab es auch dieses Jahr wieder viele spannende Treffen mit spannenden Menschen. Die neue Ausrichtung der Hallen hat die ganze Weinmesse merklich entspannt, die Gänge sind nicht mehr so gestopft voll und der Lärmpegel ist deutlich angenehmer und damit erträglicher geworden.

Weine möchte ich an dieser Stelle keine extra hervorheben, aber was mir besonders gut gefallen hat war der Auftritt und die Präsentation der Ökoweinverbände Demeter, Bioland und Ecovin. Absolut vorbildlich und in angenehmer Atmosphäre ließ sich dort Wein verkosten und damit nicht genug, denn was für ein Glück für mich, vermutlich dürfte es es auch einer der ganz wenigen Plätze auf der ProWein 2015 gewesen sein wo es etwas gescheites zum Essen gab!!

Danke dafür!!

 

Leave a Comment

Filed under Blog

Der Kellermeister auf der ProWein 2015

ProWein 2015Ich bin in diesem Jahr am Montag den 16. und Dienstag den 17. März auf der ProWein in Düsseldorf anzutreffen. Über Kontakte und Anfragen aller Art freue ich mich!

Vielleicht sind sie ja noch auf der Suche nach einem besonderen Weinevent für Ihr Geschäft, dann könnte z.B. das ungewöhnlichste Weinseminar Deutschlands “Ein Kellermeister packt aus und erklärt wie Wein gemacht wird” das richtige für Sie sein? 

Halle 13 / B110 | Weingut Walz

Der Kellermeister | Vinocamp Deutschland | Wein Online Awards

1 Comment

Filed under Allgemein, Blog

Das ganz andere Weinseminar – Ein Kellermeister packt aus und zeigt, wie Wein gemacht wird

24. April 2015 || 19:00 Uhr – 22:30 Uhr || Musikschule Donaueschingen, An der Stadtkirche 2, 78166 Donaueschingen, Gewölbekeller || € 29,- inkl Verkostung und Sektempfang || Anmeldung direkt bei der VHS Baar

Was hat Wein mit Ei und Fisch zu tun, warum sind Weinbewertungen Unfug, was hat Schwefel im Wein verloren und was sind die Unterschiede zwischen industriell und handwerklich hergestelltem Wein? Dies sind nur einige der Fragen, die in diesem außergewöhnlichen Weinseminar beantwortet werden. Gehen Sie mit auf Exkursion in die Welt der Kellermeister, erfahren und probieren Sie selbst, wie und mit welchen Mitteln die Weinmacher arbeiten. Vermutlich einmalig in Deutschland sind dabei die live Demonstrationen von Weinbehandlungsmitteln. Direkt an Ort und Stelle können Sie die Entsäuerung von Wein, gärende Hefen, die Schönung und Süßung von Wein u.v.m. mit allen Sinnen erleben. Sehen, schmecken und riechen Sie die Unterschiede in verschiedenen Proben, “Wein- und Sekt-Duellen” und verstehen Sie mit Spaß am Selbermachen, wie Weinbereitung funktioniert.

 

 

3 Comments

Filed under Blog, Weinseminar