Tag Archives: Handwerk

Industrielle und handwerkliche Weinbereitung im Vergleich | Geschmackserlebnis | Markt des guten Geschmacks 2016

Ach in diesem Jahr durfte ich ein Geschmackserlebnis auf der Slow Food Messe Markt des guten Geschmacks anbieten.

Knapp 20 Personen interssierten sich meinen Vortrag „Industrielle und handwerkliche Weinbereitung im Vergleich“

In diesem einstündigen Vortrag mit Weinprobe versuchte ich anhand einiger Schlagworte eine Trennlinie zwischen Industrieller und handwerklicher Weinbereitung zu ziehen. Wie sich gezeigt hat ist dies allerdings nicht gerade einfach, gehen die Ansichten z.B. darüber ob eine Traubenerntemaschine ein Merkmal für Industrie ist oder nicht, doch weit auseinander!

Gleiches gilt für die Betriebsgröße. Ein großer Betrieb steht nicht automatisch für Massenproduktion, wie ich am Beispiel einer Genossenschaft aufzeigen konnte, also taugt auch dieses Merkmal nicht generell für eine Einteilung da auch hier die Grenzen fliiessend sind.

Was am Ende bleibt ist die wichtige Erkenntniss das jeder Teilnehmer für sich selbst festlegen muß was er will und dann auch beim Weineinkauf entsprechend danach handelt. Wer sich einen Weinbau wünscht ohne den Einsatz von Glyphosat dem bleibt am Weinregal lediglich der Biowein, oder der Direkteinkauf beim Winzer, dort kann man in die Weinberge gehen und die Produzenten fragen.

Die vorgestellten Weine:

  1. Gallo Chardonnay – Bezugsquelle REWE
  2. 2014 Sauvignon blanc trocken – Bezugsquelle Weingut Clauer
  3. Lemberger trocken Weingärtner Cleebronn-Güglingen – Bezugsquelle dierkt ab Genossenschaft
  4. 2014 Blaufränkisch Claus Preisinger – Bezugsquelle Vin Vivants – Derzeit leider ausverkauft

1 Comment

Filed under Blog, Slow Food

Industrielle & handwerkliche Weinproduktion im Vergleich

Die Weinregale in den Supermärkten und bei den Weinhändlern sind prall gefüllt. Die Werbung erzählt uns Geschichten die wir nur zu gerne glauben wollen. So wird in der Vermarktung bei einer der weltweit größen Weinkellerei einfach vom Famileinbetrieb gesprochen und schon scheint für uns Verbraucher die Welt in Ordnung.

Darum stellen wir uns einmal die Frage: Kann man den Unterschied zwischen einem handwerklich und industriell hergestellten Wein schmecken?

Wie wirkt sich die industrielle Produktion auf den Geschmack aus und was genau sind die Merkmale der einzelnen Produktionsarten? Dazu werden wir an 4 Weinen exemplarisch versuchen aufzuzeigen wie sie geschmacklich von ihrer Produktionsart geprägt sind.

Markt des guten Geschmacks 2016

Diese Veranstaltung findet erstmals statt als Geschmackserlebniss am 1. April 2016 auf dem Slow Food Markt des guten Geschmacks in Stuttgart und als ausführliches Seminar in der Volkshochschule in Friedrichshafen am 6. April 2016

Markt des guten Geschmacks 2016

 

Leave a Comment

Filed under Blog

Industriell und handwerklich hergestellte Weine im Vergleich

Letztlich habe ich einen Vortrag mit kleiner Weinprobe zum Thema industrielle und handwerkliche Weinproduktion im Vergleich gehalten. Es gab 2 Chardonnays, für das Handwerk schickte ich einen 2012er Chardonnay vom Weingut Gallushof in das Rennen, für die Industrie ging ein 2012er Chardonnay der Californischen Gallo Family an den Start.

Ich glaube mit diesen beiden Weine habe ich den größtmöglichen Unterschied in der Art der Produktion dargestellt, entsprechend wurde das Thema dann auch leidenschaftlich diskutiert.

Weinduell Chardonnay

Jeder Teilnehmer ging mit neuen Erkenntnissen nach Hause und das ist ja genau das was ich gerne erreichen möchte.

Meine Stichworte zu diesem Vortrag: Industrie, Handwerk, Weinproduktion, Steillage, Weinlagen, Herkunft, Bio, Konventionell, Prädikatswein, Erzeugerabfüllung, Gutsabfüllung, Kosten, Ernte, Traubenvollernter, winemaking, Weinkeller, Schönungsmittel, Önologische Verfahren, Vertriebskanäle

Leave a Comment

Filed under Blog, Weinprobe