Industrielle & handwerkliche Weinproduktion im Vergleich

Die Weinregale in den Supermärkten und bei den Weinhändlern sind prall gefüllt. Die Werbung erzählt uns Geschichten die wir nur zu gerne glauben wollen. So wird in der Vermarktung bei einer der weltweit größen Weinkellerei einfach vom Famileinbetrieb gesprochen und schon scheint für uns Verbraucher die Welt in Ordnung.

Darum stellen wir uns einmal die Frage: Kann man den Unterschied zwischen einem handwerklich und industriell hergestellten Wein schmecken?

Wie wirkt sich die industrielle Produktion auf den Geschmack aus und was genau sind die Merkmale der einzelnen Produktionsarten? Dazu werden wir an 4 Weinen exemplarisch versuchen aufzuzeigen wie sie geschmacklich von ihrer Produktionsart geprägt sind.

Markt des guten Geschmacks 2016

Diese Veranstaltung findet erstmals statt als Geschmackserlebniss am 1. April 2016 auf dem Slow Food Markt des guten Geschmacks in Stuttgart und als ausführliches Seminar in der Volkshochschule in Friedrichshafen am 6. April 2016

Markt des guten Geschmacks 2016

 

Leave a Comment

Filed under Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.